RESERVIEREN SIE
IHR ZIMMER
  • ANREISE
  • ABREISE
ZIMMER
  • Zimmer 1
    • ERWACHSENE
    • KINDER
    • BABYS
    ALTER
    • KIND 1
    • KIND 2
    • KIND 3
    ENTFERNEN
  • Zimmer 2
    • ERWACHSENE
    • KINDER
    • BABYS
    ALTER
    • KIND 1
    • KIND 2
    • KIND 3
    ENTFERNEN
  • Zimmer 3
    • ERWACHSENE
    • KINDER
    • BABYS
    ALTER
    • KIND 1
    • KIND 2
    • KIND 3
    ENTFERNEN
Reservierung sehen
Kunsthandwerk mit Llata in Capdepera und Artà
Typisches Kunsthandwerk Mallorcas mit Llata, in der Nähe des Hotels Son Jaumell: Körbe, Lampen und Teppiche

Nach Ihrer Rückkehr aus Mallorca werden Sie sicherlich jemanden mit einem Mitbringsel überraschen, das aus Llata - Palmblätter, aus denen Körbe, Taschen, Teppiche oder Lampen und andere handwerkliche Gegenstände hergestellt werden – gefertigt ist. Es handelt sich nicht um das typische Souvenir aus Mallorca, sondern um ein Stück Geschichte, Handwerkskunst und Kreativität. Jetzt muss nur noch entschieden werden, wer der Glückliche ist, der ein solches Geschenk aus Ihrer Zeit auf Mallorca erhält. Genießen Sie Ihren Aufenthalt im Hotel Son Jaumell, in der Nähe der Orte Capdepera und Artà und kommen Sie diesem traditionellen Kunsthandwerk von damals näher.

Ein Kunsthandwerk, das es noch immer in Artà und Capdepera gibt

Capdepera pflegt seit Jahren diese Tradition der Llata. Jeden Nachmittag von Montag bis Donnerstag versammelt sich eine Gruppe von Frauen aus der Gemeinde Gabellí, bekannt als die Ses Madones de sa Llata, um die Palmblätter. Aus ihren agilen und erfahrenen Händen entstehen Gegenstände wie Körbe oder Senallas, Teppiche, Lampen, Hüte, Besen oder Fächer. Capdpera und Artá erlebten den Aufschwung des Handels damit im zwanzigsten Jahrhundert. Jahre später und aufgrund des gestiegenen Tourismus auf Mallorca wurde die Produktion auf die Herstellung von Utensilien für Besucher ausgerichtet.

Die Garballó (Zwergpalme) ist das Herzstück dieser Tradition. Es ist die einzige einheimische Palme Europas und sie befindet sich im Norden und Westen von Mallorca. Von ihren zwei Metern Höhe können 4 oder 5 Palmblätter geerntet werden, die so geschlagen werden, dass sie nicht so holzig sind. Danach wird das Bündel zwischen 18 und 23 Tagen in der Sonne verbringen. Nach dem Aufhellen, Aufweichen und Trocknen mit Hilfe von Schwefel werden sie zu weichen Filamenten, die geflochten und zu so vielseitigen und praktischen Kreationen gemacht werden können.

Mallorquinisches Kunsthandwerk in der Nähe des Hotels Son Jaumell

Der Senalla oder Korb ist der bekannteste Artikel aus diesem Rohstoff. Meistens wird er als Transporttasche für Strandutensilien verwendet. Sie können sie in verschiedenen Designs und allerlei Farben finden. Ganz in der Nähe des Hotels Son Jaumell, in den Gemeinden Capdepera und Artà, entdecken Sie in den Werkstätten eine Vielzahl an nützlichen und dekorativen Objekten:
- Hüte
- Teppiche
- Besen
- Fächer oder ventadors
- Nützliches fürs Reiten: Scheuklappen, Satteltaschen oder Maulkörbe
- Holzkörbe, um Reisig aufzubewahren
- Körbchen für Früchte
- Schüsseln, Tabletts oder Untersetzer

Zwischen Tradition, Entspannung und Design

Das Flechten von Llata bereitet denen, die diese Kunst praktizieren, Momente der Entspannung und der Unterhaltung. Bevor Sie Mallorca verlassen, besuchen Sie eine der Werkstätten von Artà und Capdepera und suchen Sie sich ein Objekt aus, das aus Llata hergestellt wurde, das Sie sicherlich schon im Hotel Son Jaumell gesehen haben. Dies ist nur eine der Möglichkeiten, wie die Arbeit mit der Llata erhalten werden kann.

Ein wichtiger Teil des dekorativen Stils des Hotels liegt in der Bedeutung der Llata in den Lampen, Körben oder Teppichen. Ein sehr mallorquinischer Stil, der eine Hommage an die edlen Flechtarbeiten der Llata darstellt. Um Ihre Kenntnisse über diesen Handel zu vervollständigen, können Sie das Llata-Museum besuchen, das Sie in der Casa del Gobernador, in einer der Ecken des Castell de Capdepera, finden. Es ist eine ganz besondere Reise durch die Traditionen Mallorcas und seine typisch autochthone Handwerkskunst.

volver